Die zweiten Klassen besuchen das Weihnachtsmärchen „Die Bienenkönigin“

Am 20.12.2016 besuchten die zweiten Klassen das Märchen Die Bienenkönigin gespielt vom Ensemble des Eukiteatheaters in Diedorf.

Die Aufregung war groß, und als sich die Türen zum Theatersaal öffneten, waren schnell die besten Plätze vorne an der Bühne besetzt.

Mit Begeisterung folgten alle dem Geschehen. Es erzählte von zwei Brüdern, die vor lauter Langeweile hinauszogen um ein wildes Leben zu führen und von dem Dummling, der sich liebevoll um Ameisen, Bienen und Enten kümmerte und sie vor den gemeinen Angriffen der Brüder schützte. Das Lied, das der Dummling anstimmte, konnten die Kinder mitsingen. Überhaupt war die Untermalung des Märchens mit vielerlei Melodien, Klängen und Geräuschen, die alle live erzeugt wurden, besonders eindrucksvoll.

Als einer der Brüder schließlich eine imaginäre Perle auf dem Kopf eines Kindes fand, wollten alle mitspielen und vergaßen die Grenze zwischen Spiel und Wirklichkeit. Auch das graue Männchen löste großes Erstaunen aus und erinnerte einige Jungen an Yoda ohne Ohren. Ameisenkönig, Bienenkönigin und die Entenmutter halfen dem Dummling das verzauberte Schloss mit seinen Bewohnern zu erlösen. Natürlich endete das Märchen mit einem Happy End und alle drei Brüder fanden eine Prinzessin fürs Leben.

 

theater

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.