Unterricht nach den Weihnachtsferien

Liebe Eltern, 08. Januar 2021

vor ein paar Tagen haben Sie schon einen ersten Elternbrief erhalten. Nun also der zweite Brief. Ich hoffe, dass Sie inzwischen alle Kontakt zu den Klassenleitungen aufgebaut haben und das Distanzlernen am Montag beginnen kann. Bitte achten Sie darauf, dass Sie Nachrichten an die Lehrkräfte nur über den Schulmanager versenden. Teilweise bekommen wir Nachrichten doppelt – also auch in das Postfach der Schule.

Im Anhang befinden sich zwei Schreiben des Kultusministeriums – auch zur Notbetreuung und den Faschingsferien, welche entfallen werden. Für die Anmeldung zur Notbetreuung wird in dem Brief auf ein formloses Anschreiben hingewiesen. Uns reicht das Anmeldeblatt, welches Sie im letzten Elternbrief bekommen haben. Bitte denken Sie daran, dass Sie Ihr Kind nur in die Notbetreuung schicken, wenn Ihre persönliche Situation dies dringend erforderlich macht. Die Schulschließung soll zu einer geringeren Ansteckung und damit zur Reduzierung der Infektionszahlen führen.

Die Kinder der Klassen werden von den Lehrkräften sicherlich immer wieder einmal in die Schule eingeladen, um Materialien abzuholen oder zu bringen. Sollte Ihr Kind alleine mit dem Bus kommen wollen, gibt es nur die Möglichkeit, in Bobingen Nord (bei der Aral-Tankstelle) ein- bzw. auszusteigen. Die Haltestellen Schnitter- und Unterfeldstraße werden in den kommenden drei Wochen nicht bedient. Sollte die Eingangstüre vom Schulhaus verschlossen sein, müssen Sie oder Ihr Kind bitte klingeln. Sollte trotzdem niemand öffnen, versuchen Sie im Sekretariat der Schule anzurufen oder aber die Klassenlehrkraft zu kontaktieren.

Die Lehrkräfte werden vermehrt die Schülerinnen und Schüler klassen- oder gruppenweise zu Videokonferenzen über den Schulmanager einladen. Bitte beachten Sie, dass Sie, bzw. Ihr Kind der Videokonferenz nur genau zu der angegebenen Zeit beitreten können. Die Klassenlehrkraft kann sich fünf Minuten zuvor zuschalten. Deshalb: Ruhe bewahren! Auch werden die ersten Konferenzen sicherlich nicht alle von Beginn an perfekt ablaufen. Viele von uns müssen sich erst an die unterschiedlichen digitalen Möglichkeiten gewöhnen.

Seit Anfang Dezember besitzt die Schule ein paar ipads, welche ausgeliehen werden können. Sollte hier ein dringender Bedarf bestehen, bitten wir Sie dies der Klassenlehrkraft mitzuteilen.

Nun hoffe ich, dass Ihr Kind in den kommenden drei Wochen gut in Kontakt (analog und digital) mit der Klassenlehrkraft bleibt und dass es die Lernaufgaben bearbeiten kann. An dieser Stelle möchte ich Ihnen, liebe Eltern, für Ihre Einsatzbereitschaft und das Verständnis danken!

Mit freundlichen Grüßen,

Theodor Doerfler

Erster_Elternbrief_06_Januar_2021_download

Hier finden Sie das Formular für die Notbetreuung zum Download

Elternbrief_Kultusministerium_nach_Weihnachten

Merkblatt_Kultusministerium_Notbetreuung

Krippenspiel!

Liebe Eltern, liebe Kinder! Der geplante Schulgottesdienst mit Krippenspiel auf einem Bauernhof konnte wegen der Schulschließung leider nicht mehr durchgeführt werden. Wir haben für Sie und Ihre Kinder ein Video aufgenommen, das Sie ab 21.12.20 auf der Homepage der Schule abrufen können.
Es natürlich kein echter Ersatz, aber dennoch eine besinnliche und berührende Einstimmung auf das Weihnachtsfest! Wir wünschen Ihnen damit viel Freude und grüßen besonders unsere Schülerinnen und Schüler. Wir freuen uns, alle im Januar gesund und munter wieder zu sehen!
Das ökumenische Religionslehrerteam wünscht Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest, Gesundheit, Glück und Segen für das Neue Jahr!

Link zum Krippenspiel

Die Elche sind los!

Ganz schön was los in der Klasse 4a – hört ihr das Hufgetrappel? Die Kinder der Klasse 4a haben lauter lustige Elche gebastelt – zum Beispiel Partyelche, die Coolen Braunen Elche oder aber die Schneeweißen. Seht euch mal die Bilder an und ihr werdet sehen, dass alle Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 4a richtig Spaß hatten, die Elche zu basteln. Da müssen die Kinder aufpassen, dass ihnen die Elche nicht aus dem Fenster springen – vor allem weil es heute geschneit hat. Der Weihnachtsmann kann sie bestimmt gut für seinen Schlitten gebrauchen!

Das sind die Coolen braunen Elche.
Das sind die Schneeweißen …
… und das die Partyelche.
Hier seh ihr die Mannschaft, die die Elche gebstelt hat.

Geschenk mit Herz

Auch in diesem Jahr durften wir wieder mit verschiedenen Klassen Geschenke für die Aktion „Geschenk mit Herz“ von Humedica packen. Die gesammelten Päckchen werden nun an Kinder, die in Armut, Krieg und Ungerechtigkeit leben weitergeschickt. Wir freuen uns, dass wir auf diese Art und Weise an Weihnachten auch anderen ein Lächeln ins Gesicht zaubern! Vielen Dank an die fleißigen Weihnachtsmänner!

Infos zur Aktion: https://www.geschenk-mit-herz.de/die-aktion/

LEUCHTFEUER

Liebe Eltern,

in diesen Zeiten der weiteren Herausforderungen wollen wir mit unserem „LEUCHTFEUER“ ein wenig Licht in die dunkle Jahreszeit senden! Besinnliche, ermutigende und auch humorvolle Texte finden Sie bis zu den Weihnachtsferien einmal pro Woche auf der Homepage unserer Schule!
Herzliche Grüße und viel Freude beim Lesen!
Martina Liebhäuser- Haggenmüller

Wir haben angefangen, sind erste Schritte gegangen!
Wir haben uns wiedergesehen, haben uns begrüßt und gefreut!
Wir dürfen in die Schule gehen, lernen, wissbegierig und neugierig sein!
Wir hören von Gott und Jesus und sind dankbar für unser Leben!
Gute Aussichten – trotz Maske können wir lachen!
Gute Aussichten – trotz vieler Regeln leben wir in Freiheit!
Gute Aussichten – trotz Abstand erleben wir Nähe und Freundschaft!
Gute Aussichten – trotz mancher Unsicherheit ist eines sicher: Gott gehtimmer und überall mit!
Gute Aussichten?
JA, GUTE AUSSICHTEN!

Das ökumenische Religionslehrerteam der Grundschule an der Singold und der Laurentius-Grundschule ist voller Zuversicht miteinander auf dem Weg durch dieses Schuljahr. Im Advent wollen wir unter dem Motto „Unterwegs zur Krippe“ gemeinsam für Kinder, Kollegien und Eltern eine besinnliche Zeit gestalten.
Wir sind ein tolles Team und freuen uns auf unsere Möglichkeiten, auch in diesem Schuljahr gute Begleiterinnen und Begleiter zu sein, die Glaubensfreude ausstrahlen und Gott im Schulalltag spürbar werden lassen!

Text_1: St. Martin

Text_2: Regenbogen im November

Text_3: Sternstunde

Text_4: Leuchtfeuer

Text_5:_Grün_ist_die_Hoffnung

Text_6:_Leuchtfeuer

Warten

Theresia Zettler, Pfr.Peter Lukas, Pfr.Thomas Rauch, Andrea Dudella
Pfrin. Kathrin Ballis-Kreiselmeier, Luise Wild, Judith Wagner, Patrick Lindermüller, Anna-Lena Schretzmair, Pfrin. Brigitte Funk, Martina Liebhäuser- Haggenmüller, Franziska König

Übertritt: Informationen

Liebe Eltern! Da leider der Elternabend zum Übertritt, welcher im November 2020 stattfinden sollte, aus aktuellem Anlass abgesagt wurde, möchten wir Ihnen auf dieser Seite wichtige Informationen zum Übertritt hinterlegen. Wir bitten Sie die entsprechenden Links anzuklicken. Sie werden dann entweder auf Dokumente oder auch die Webseiten der Schulen weitergeleitet. Sollten Sie Fragen zur ein oder anderen Schule bzw. Schulart haben, so steht Ihnen auch unsere Beratungslehrkraft Frau Verena Hiemer zur Verfügung. Rufen Sie uns im Sekretariat (08234 / 96500) an und vereinbaren Sie einen Termin mit Frau Hiemer.

Besuchen Sie auch die Webseiten der jeweiligen Schulen in unserer Umgebung. Hier finden Sie weitere wichtige Informationen und Termine für die zukünftige fünfte Klasse Ihres Kindes. An jeder Schule ist eine Beratungslehrkraft tätig, welche Ihnen zu Ihrem Anliegen gut Auskunft geben kann.

Sprechen Sie unbedingt mit der Klassenlehrkraft Ihres Kindes über den geplanten weiteren schulischen Weg. Die Klassenlehrkraft hat Ihr Kind jeden Tag im Blick und kennt es sehr genau. Alle Klassenlehrkräfte sind jederzeit bereit, auch Sprechzeiten außerhalb der regulären Sprechstunde für Sie einzurichten.

Allgemeine Information zum Übertritt

Mittelschule

Realschule

Wirtschaftsschule

Gymnasium

Gymnasium_Schwabmünchen

Schulstart September 2021

Liebe Eltern,

Ihr Kind wird im September 2021 eingeschult. Sie haben im Dezember 2020 über den Kindergarten einen Flyer der Schulen bekommen. Auf der Vorderseite befinden sich Hinweise über Dinge, die Ihr Kind können sollte, wenn es in die Schule kommt. Auf der Rückseite haben die drei Bobinger Grundschulen sich vorgestellt und ein Link auf diese Seite wurde als QR-Code hinterlegt. Außerdem haben Sie von der Laurentius-Grundschule ein „vorab-Anmeldeblatt“ sowie ein Formblatt zum Einschulungskorridor erhalten. Diese füllen Sie bitte möglichst bald aus. Einwurf bitte in den Briefkasten der Schule.

Sollten Sie diese Unterlagen nicht erhalten haben, so stehen diese hier als Download zur Verfügung:

Anmeldeblatt_2021_22

Antrag_Einschulungsskorridor_2021_22

Antrag_Rückstellung_2021_22

Hier sind außerdem in aller Kürze wichtige Fragen und Antworten zur Einschulung 2020/21.

ANMELDUNG
Wann muss ich mein Kind in der Schule anmelden? Dies erfolgt zur Schuleinschreibung. Diese ist am 16. März 2021 geplant. Das Anmeldeblatt, welches Sie über den Kindergarten bekommen haben, dient uns dazu, in der Schulverwaltung Ihr Kind anzulegen und für die eigentliche Schuleinschreibung alle wichtigen Daten zu haben.
Was muss ich zur Schuleinschreibung mitbringen? Familienstammbuch oder Geburtsurkunde – Nachweis über die Untersuchung beim Gesundheitsamt – Nachweis über einen Masernschutz (dieser wird meist zusammen mit der Untersuchung im Gesundheitsamt ausgestellt)
Wie läuft die Schuleinschreibung ab? Dies können wir zur Zeit noch nicht sagen. Wir werden Sie kurzfristig informieren. Es kann sein, dass Sie zu einem vereinbarten Termin in das Sekretariat der Schule eingeladen werden.
AUSSENSTELLE Oberottmarshausen
Mein Kind geht in Oberottmarshausen in die Schule. Wie melde ich es an? Auch in Oberottmarshausen wird es einen Einschulungstermin geben (16.3.2021). Hier findet die Anmeldung im dortigen Schulhaus statt. Wie genau, werden Sie noch von uns über eine Einladung erfahren.
Ich habe gehört, dass auch Bobinger Schulkinder in Oberottmarshausen in die Schule gehen können. Wie funktioniert das? Ja, es gibt jedes Schuljahr ein paar Bobinger Kinder, welche mit einem kleinen Bus nach Oberottmarshausen gebracht werden. Die Anzahl der Plätze hängt von den dortigen einzuschulenden Kindern ab. Sind die Klassen „voll“, können wir keinen Platz anbieten. Dies variiert von Schuljahr zu Schuljahr. Sollten Sie Interesse haben, fragen Sie gerne bei uns nach.
Ich habe gehört, dass die Schule in Oberottmarshausen Kombiklassen hat. Was ist das?

Außerdem gibt es das Modell der Flexiblen Grundschule. Was ist das eigentlich?

In Kombiklassen oder auch jahrgangsgemischten Klassen werden zwei Jahrgansstufen gemeinsam unterrichtet. In Oberottmarshausen haben wir zwei 1/2 und zwei 3/4 – Klassen. Es sind in einer Klasse also Erst- und Zweitklässler oder Dritt- und Viertklässler kombiniert. Der Vorteil ist, dass die „Großen“ den „Kleinen“ viel beibringen können.

In den ersten und zweiten Klassen gibt es das Modell der flexiblen Grundschule. Dies bedeutet, dass Kinder die ersten beiden Schuljahre in einem, zwei oder drei Jahren durchlaufen können. Dieses Modell versucht allen Kindern mit unterschiedlichen Lerngeschwindigkeiten gerecht zu werden.

ELTERNABEND
Gibt es noch einen Elternabend in diesem Schuljahr? Der Elternabend im November 2020, welcher zusammen mit den Kindertagesstätten stattfinden sollte, musste aufgrund der aktuellen Lage leider abgesagt werden. Es gibt im Juni / Juli (2021) noch einen weiteren Elternabend. Ob dieser stattfindet, lässt sich zur Zeit noch nicht sagen. Sollte dieser Elternabend stattfinden, werden Sie über den Kindergarten eine Einladung erhalten.
EINSCHULUNGSKORRIDOR
Was ist der Einschulungskorridor? Wenn ihr Kind zwischen dem 1. Juli und 30. September 2015 geboren wurde, können Sie entscheiden, ob Ihr Kind eingeschult wird. Wenn Ihr Kind nicht eingeschult wird, gilt dies nicht als Zurückstellung. Sie haben von unserer Schule im Dezember 2020 ein Formular über den Kindergarten erhalten, in dem Sie bestätigen können, dass Sie für Ihr Kind den Einschulungskorridor nutzen wollen.Es muss ein Beratungsgespräch, entweder im Kindergarten oder der Schule, stattgefunden haben. Bitte kontaktieren Sie uns, um dies zu klären.
ZURÜCKSTELLUNG
Ich möchte, dass mein Kind zurückgestellt wird. Was muss ich tun? Wenn Sie möchten, dass Ihr Kind zurückgestellt wird, müssen Sie Ihr Kind zunächst in der Schule anmelden. Sie geben uns Bescheid, dass eine Zurückstellung gewünscht wird. Wir bestätigen diese dann über einen Brief an Sie. Bitte beachten Sie, dass zuvor intensive Gespräche mit dem Personal der Kindertagesstätten stattfinden sollten. Bei einer Rückstellung ist der Schule wichtig, dass das zusätzliche Kindergartenjahr intensiv und passgenau für eine Förderung und Vorbereitung auf einen Schulbesuch genutzt wird. Ziehen Sie auch den Besuch der SVE (schulvorbereitende Einrichtung) in Erwägung. Gerne beraten wir Sie!
Ich bin mir nicht sicher, ob mein Kind eingeschult werden soll. Was kann ich tun? Zunächst ist es wichtig, dass Sie sich mit dem Personal der Kindertagesstätte ausgetauscht haben und dieses Ihnen eine Empfehlung gegeben hat. Sollten Eltern und Kindertagesstätte unterschiedliche Meinungen haben, können Sie gerne in die Schule für ein beratendes Gespräch kommen. Es bietet sich weiterhin an, einen Kinder- und Jugendpsychologen einzubinden, um sich eine weitere Meinung einzuholen.
SCHULMATERIAL
Woher weiß ich, was mein Kind für Schulmaterialien benötigt? Bei der Schuleinschreibung bekommen Sie eine Liste mit den Materialien, welche Sie über den Schreibwarenhandel besorgen müssen.
SCHULBUS
Mein Kind muss mit dem Bus fahren. Bekomme ich eine Busfahrkarte? Ja, alle Erstklässler bekommen eine Busfahrkarte von der Stadt Bobingen. Diese wird Ihrem Kind über die Schule in den ersten Schultagen ausgehändigt.
Welchen Bus muss mein Kind nehmen? Ihr Kind muss mit dem Linienbus fahren. Sollten Sie die Haltestellen und Zeiten wissen wollen, sehen Sie auf der Homepage unter dem Bereich Schulbus nach. Dort finden Sie alle wichtigen Informationen.
Mittagsbetreuung und Hort
Mein Kind soll nach dem Unterricht weiter betreut werden. Welche Möglichkeiten gibt es? Zum einen gibt es den Hort in der Kindertagesstätte St. Christophorus, genau gegenüber der Laurentius-Grundschule, zum anderen gibt es auch in der Schule das Angebot der Mittagsbetreuung.

Im Hort können längere und flexiblere Betreuungszeiten gebucht werden. Bitte kontaktieren Sie dazu den Hort. Telefon: 08234 959530 (Fr. Nerlinger)

Für die Mittagsbetreuung gibt es zwei Abholzeiten: 14.30 und 16.00 Uhr. Die Kinder der sogenannten Langgruppe (bis 16.00 Uhr) erhalten außerdem ein Mittagessen. Die Anmeldung zur Mittagsbetreuung erfolgt bei der Schuleinschreibung. Benötigen Sie weitere Informationen zur Mittagsbetreuung? Unter der Telefonnummer 08234 8002-63 erreichen Sie Fr. Haßmann.

Sowohl Hort als auch die Mittagsbetreuung sind kostenpflichtig.

Hausaufgabenbetreuung
Wenn mein Kind nach Hause kommt, möchte ich, dass es seine Hausaufgaben erledigt hat. Kein Problem. Der Förderverein der Schule bietet eine Hausaufgabenbetreuung an. Diese beginnt immer im Anschluss des Unterrichts Ihres Kindes und dauert 60 Minuten. Sie ist kostenpflichtig.Die Anmeldung erfolgt in den ersten beiden Schulwochen im September.
Ich habe noch weitere Fragen. Kein Problem! Rufen Sie uns an: 08234 96500

Neuer Elternbeirat

Liebe Eltern,

am Donnerstag, den 15.10. hat der neue Elternbeirat nun das erste Mal getagt. Es wurden die beiden Vorsitzenden und die Schriftführerin gewählt. Den ersten Vorsitz übernimmt Herr Florian Weibel, zur Stellvertretung wurde Frau Anja Fischer gewählt. Das Amt der Schriftführerin übernimmt Frau Ilknur Kaffer. Weiterhin sind folgende Eltern im Elternbeirat vertreten: Frau Hamide Ates, Herr Christoph Bleicher, Frau Cornelia de Beisac, Herr Philip Gunzenheimer, Frau Beata Kolotzek, Frau Melanie Mögele, Frau Kirsten Schmidke, Herr Benedikt Schneider und Frau Maren Sturm. Ich möchte allen gewählten Eltern des Elternbeirates herzlichst gratulieren! Sollten Sie schulische Anliegen haben, können Sie sich nun also auch wieder vertrauensvoll an die Mitglieder des Elternbeirates wenden. Die Schulleitung freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

An dieser Stelle möchte ich den beiden scheidenden Vorsitzenden des bisherigen Elternbeirates, Frau Bianca Kollek und Frau Sandra Torscher recht herzlich für ihre geleistete Arbeit und die sehr konstruktive Zusammenarbeit danken! Vielen Dank auch an alle weiteren Mitglieder des letztjährigen Elternbeirates. Es war keine einfache Zeit und Sie haben dafür gesorgt, dass die jeweiligen Wünsche und Anregungen aus der Elternschaft an mich weitergeleitet wurden. Gemeinsam konnten wir immer wieder tragfähige Lösungen finden.

Anbei finden Sie ein aktuelles Scheiben des Kultusministeriums für den Elternbeirat bzw. die Elternvertretungen hier als Download.

Schreiben_KM_Elternbeirat_2020_21

Erkältung! Schule ja oder nein?

Liebe Eltern! In den letzten Tagen und Wochen haben immer wieder besorgte Eltern bei uns angerufen und gefragt, ob sie ihr Kind in die Schule schicken sollen, oder nicht. Ein Brief dazu wurde über den Schulmanager versendet. Hier können Sie diesen Brief nochmal downloaden und lesen.

Elternbrief_4_Erkältung_Schule_oder_nicht

Außerdem ist hier noch ein Schreiben des Kultusministeriums zum Umgang mit Erkältungssymptomen vom 6.11. hinterlegt.

Schreiben Kultusministerium